Blitzverletzungen

Blitzsyndrom

  • Vorübergehende Bewußtlosigkeit
  • Vorübergehende Lähmung
  • Verbrennungen: Blitzfiguren, Blitzmarken
  • Atem- und Kreislaufstillstand
  • Hitze- und Kältegefühl in der Haut
  • Trommelfell-, Augenschäden, Hysterie
  • Direkter Blitzschlag in ca. 30% tödlich

Erste Hilfe

  • Notruf
  • Vitalfunktionen erhalten (Atemspende, Herzdruckmassage, stabile Seitenlagerung)
  • Verbrennungen steril abdecken
  • Schutz vor Absturz
  • Schutz vor Unterkühlung
  • Krankenhausbehandlung wegen Folgeschäden wie Hirnödem, Nierenversagen, verzögert auftretenden Herzrythmusstörungen
UnterschiedeBlitzunfallHochspannungsunfall
viel höhere Energie ca. 30 Millionen Volt 1000 - 70.000 Volt
Expositionszeit 1 - 3 Tausendstel Sekunden länger
Stromweg oberflächlich tief durch den Körper
Verbrennungen oberflächlich tief
Herz Asystolie Kammerflimmern
Muskelschäden kaum üblich
stumpfe Verletzungen durch Druckwelle durch Sturz
Der Strom fließt bei Blitzunfall überwiegend oberflächlich

Zuletzt geändert: