Fest des heiligen Martins 2

Spiele, die sich an der Martinsgeschichte orientieren

2. Spiel

Personen: (2) Bettler,
Martin
Spieldauer: ca. 2 Minuten
Bettler: Hilfe, Hilfe!
Martin: (sucht mit den Augen) Wer schreit denn da?
Bettler: Hilfe, Hilfe!
Martin: (hat ihn gefunden) Warum schreist du denn so?
Bettler: Ich erfriere!
Martin: Mir ist's auch kalt auf meinem Pferd! Zieh dich wärmeran! Trink einen Schnaps! Geh nach Hause und setz dich hinter den warmen Ofen!
Bettler: O Herr, das alles habe ich nicht. Ich hab kein Haus und keine Wohnung und kein Geld. Ich geh zugrunde, ich sterbe, wenn du mir jetzt nicht hilfst.
Martin: Bist ein Landstreicher! Bist ein Säufer! Bist ein Taugenichts und ein Tagedieb!
Bettler: Ich kann nichts dafür. Ich bin oft krank. Ich bin bitter arm. Hilf mir!
Martin: Das sagen alle! Kann man dir trauen? Ich bin schon so oft angelogen worden! Bin schon so oft ausgenützt worden!
Bettler: Du bist halt kein Christ! Du weißt nicht, dass Jesus gesagt hat: "Was du einem Notleidenden tust, das tust du mir selbst. Und am Jüngsten Tag werde ich dich danach einschätzen und richten." Jesus hat die Armen besonders lieb gehabt.
Martin: So, jetzt versuchst du es auch noch mit der Religion!
Bettler: Das mit Jesus stimmt! Und was stimmt, darf man sagen!
Martin: (Besinnungspause) Bist ein armer Tropf! Da - nimm ein Stück von meinem Mantel.
Bettler: Gott vergelt's! Gott vergelt's!