Auflockerung - Massage und Entspannungsübungen

Der kleine Apfelkern

Es war einmal ein kleiner Apfelkern. Der wollte so gerne wachsen, lag aber in der Erde und wußte gar nicht, wie er es anstellen sollte, groß zu werden.
Eines Tages aber, da hörte er eine Stimme, die sprach zu ihm: "Kleiner Kern, ich will dir helfen zu wachsen. Die Zeit ist nun reif dazu. Ich bin Mutter Erde in der du wohnst und die dir Kraft gibt! Trinke den Regen, der bald kommen wird!" Und als der Regen kam und in den Boden sickerte, trank der kleine Kern soviel er konnte. Jetzt war er prall und dick. Oberhalb der Erde schien die Sonne und wärmte den Boden. So kam die Wärme auch zu unserem Kern. Wohlig war es ihm zumute. Da plötzlich knackte es ein wenig und es spitzte der kleine Kern hervor. Er streckte und reckte sich, bis er aus der Erde herauswuchs. Wie staunte der kleine Kern, als er sich plötzlich so verwandelt sah. Er war ein kleines Pflänzchen geworden und spürte die Sonne auf sich scheinen. Von diesem Tag an wuchs er besonders schnell - er wollte ja noch immer größer werden (hier beginnt die Massage an den Füßen). Jeden Tag wuchs er (wir rollen die Äpfel über die Beine, den Rücken und die Arme. Der Körper stellt nun den wachsenden Baum dar). Das Bäumchen wurde stark und groß (Rücken massieren), es wuchsen ihm Äste (Arme massieren) und es freute sich darüber. Es bekam Blüten und eines Tages hing sogar der erste Apfel an seinem Ast (Apfel in die Hand des Kindes legen. Rollenwechsel).

Wetterbericht

Die Kinder sind paarweise zusammen. Ein Kind liegt auf dem Rücken während ein Vorsprecher einen Wetterbericht abgibt. Das andere Kind macht den Wetterbericht auf dem Rücken des liegenden Kindes nach.
Bsp.:
Leichter Regen  zart mit den Fingern klopfen
Starker Regen  fester mit den Fingern klopfen
Hagel  mit den Fingern auf den Rücken trommeln
Blitze  zickzack Striche auf den Rücken malen
Donner  mit den Fäusten auf den Rücken trommeln (Vorsicht: nicht zu fest!)
Sonnenschein  die Hand auf den Rücken legen, bis es warm wird
Wind  mit den Handflächen auf dem Rücken reiben

Autofahren

Kinder bilden Paare, eines liegt auf dem Bauch. Das andere fährt mit der Hand auf dem Rücken des liegenden Kindes "spazieren"

      • Auto fährt auf der Landstraße langsam
      • auf der Autobahn schnel
      • Kurven / Kreisverkehr
      • Rückwärtsgang
      • Einer steigt ein - Finger gehen spazieren
      • zweites Auto
      • Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Rückenmassage

      • Die Sonne scheint warm (Hände aneinander reiben, auf Rücken auflegen)
      • Plötzlich ziehen Wolken auf (Hände über Rücken streichen)
      • Wind       Sturm
      • Es beginnt zu tröpfeln (leichte regentropfen - Fingern auf Rücken tupfen - fallen)
      • Es gießt (mit Handfläcjen auf Rücken klopfen) Blitz (auf schultern) und Donner
      • Die Erde wird naß und wir graben sie um (Grabbewegung mit den Fingern)
      • Dann streichen wir das beet glatt (seitwärts über Rücken streichen)
      • Endlich können wir die Samen aussäen (Bohrbewegung mit Fingern in den Rücken)
      • Wir gießen alles nocheinmal (Wellenbewegungen mit Handflächen)
      • Die Sonne scheint wieder warm (Hände aneinanderreiben - auflegen)

Zuletzt geändert: