Hilfen gegen Heimweh

Auf fast jedem Lager gibt es Kinder mit Heimweh. Einige Tips was in so einem Fall getan werden kann:

Zuwendung

Ein Gruppenleiter, zu dem das Kind am meisten Vertrauen hat, sollte sich zum Kind setzen, lieb und vor allem ruhig mit dem Kind reden. Keine Angst, wenn das Kind zu weinen beginnt. Das ist ein Zeichen dafür, daß es sich nun entspannt und sich nicht mehr alleine fühlt.

Nähe

Jüngere Kinder sind oft dankbar, wenn sie sich an jemanden kuscheln können. Je jünger das Kind ist, umso wichtiger ist es, daß man es durch Körperkontakt spüren läßt, daß man es mag und es nicht alleine läßt.
Bei älteren Kindern kann ein Spaziergang wohltun. Solche Kinder haben oft Heimweh, wenn sie sich mit anderen Kindern nicht verstehen. Wenn das Kind merkt, daß jemand da ist, dann ist, der erste Schritt schon getan. Bei einem solchen Spaziergang kann ein entspanntes Gespräch geführt werden.
Auch beim Kochen können sich leicht Gespräche entwickeln, die dem Kind zeigen, daß es gemocht wird und auch für andere Menschen wertvoll ist.

Ruhe

Vielen Kindern hilft es auch, wenn sie eine Zeit lang einfach mit einem Comic- Heft beim Gruppenleiter sitzen können. Wenn sie ein paar liebe Worte hören, können sie sich wohlfühlen und haben Ruhe, obwohl sie nicht allein sind.

Anti-Heimweh-Zuckerle

Ein gutes Mittel gegen Heimweh ist ein "Anti-Heimweh-Zuckerle". Das ist ein beliebiges Zuckerl, das dem Kind gegeben wird. Es wird dabei erklärt, daß dieses Zuckerl gegen Heimweh helfen kann, wenn man es ganz langsam im Mund zergehen läßt.
Für das Kind ist diese Süßigkeit ein Zeichen der Zuwendung!

Anti-Heimweh-Tee

Es muß nicht unbedingt ein Zuckerl sein, genauso hilft ein extra zubereiteter Tee, den man in kleinen Schlucken trinkt. Bei der Prozedur des Teekochens merkt das Kind, daß sich jemand um ihn kümmert. Wenn dann ein anderes Kind Heimweh bekommt, weiß es schon, daß es ein geheimnisvolles Mittel gibt, das anderen schon geholfen hat. Das wirkt gleich noch besser!

Siehe auch die Seite der Jungschar Österreich

Zuletzt geändert: