Indianerlager

Spiel

Indianer auf der Jagd

Es werden zwei Mannschaften gebildet. Jede gibt sich einen Stammesnamen, z.B. Schwarzfuß, Sioux, ...
Der Spielleiter grenzt das Gelände zum Verstecken ein.
Die Schwarzfuß-Indianer schauen ein, während sich die Sioux - Indianer verstecken. Ein Mitglied der Sioux - Indianer versteckt sich nicht, sondern läßt einen Jagdruf ertönen, z.B. "Wuwuwuwuwuwuwu ...". Die Sioux haben nun für die Zeitdauer des Jagdrufes die Möglichkeit, sich zu verstecken. Endet der Jagdruf (der Rufende muß Luft holen), müssen die Sioux verharren, wo sie eben sind. Bevor sich die Schwarzfuß - Indianer auf die Suche machen, erklärt sich ein Stammesmitglied bereit, seinerseits einen Jagdruf ertönen zu lassen, z.B. "Hihihihi ..." Die Suche muß mit dem Ende des Jagdrufes abgebrochen werden. Jeder Gefundene bedeutet einen Punkt für die Suchende Mannschaft. Nun sind die Schwarzfuß - Indianer an der Reihe, sich zu verstecken. Siegermannschaft ist die, welche die höchste Punktezahl erreicht.
Variation: Jeder Gefangene wechselt die Mannschaft.

Schatzsuche

kennt wohl jeder

Wachsamer Indianer

Die Kinder bilden stehend einen großen Kreis. Ein Kind spielt den wachsamen Indianer und steht mit verbundenen Augen in der Mitte des Kreises. Einzelne Kinder versuchen nun, sich möglichst geräuschlos an den Indianer heranzuschleichen und ihn zu berühren. Falls der Indianer erkennt, aus welcher Richtung ein Kind kommt, zeigt er in die entsprechende Richtung. Der Anschleicher geht dann in den Kreis zurück. Wem es gelingt, den wachsamen Indianer zu berühren, darf dessen Rolle übernehmen

Küche

Spieße aus Brot und Gemüße

Zutaten: Eine große Scheibe Vollkornbort, ein Eßl. Frischkäse mit Kräutern, Salatgurkenwürfel aus Emmentaler oder Gouda.

Zubereitung: Das Brot mit Kräuterfrischkäse bestreichen, zusammenklappen, in große Würfel schneiden und abwechselnd mit den Käsewürfeln und dem Geüse auf Holzspieße stecken.

Fruchtspieße

Zutaten: Obst je nach Saison

Zubereitung: Das Obst in Scheiben oder Würfel schneiden und abwechselnd auf einen Holzspieß stecken. Zum Schluß mit Zitronensaft beträufeln.

Schoko - Fruchtspieße

Zutaten: Obst je nach Saison. Es eignen sich Äpfel, Birnen, Weintrauben, Datteln, Bananen, ... . Helle oder dunkle Kuvertüre.

Zubereitung: Obst waschen, gut abtrocknen bzw. abtupfen. Früchte eventuell in Stücke schneiden und auf Spieße stecken. Kuvertüre im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Die Früchte mit dem Guß überziehen und etwas antrocknen lassen.

Tip: Die Spieße in einen mit Sand gefüllten Blumentopf stecken; obenauf liegen in Alufolie gewickelte Steinchen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Spieße auf einem halbierten Kohlkopf bzw. einer Melone anzuordnen.

Vorschläge zur Raumgestaltung

  • Wigwam, mit Fellen oder Teppich ausgestattet
  • lagerfeuer aus rotem Transparentpapier und aufgeschichteten Holzscheiten
  • Friedenspfeifen, Thomahawks
  • Federschmuck, Perlenschmuck
  • Indianer aus Papier oder ausgestopfte Puppen
  • Westernsaloon Schwingtür, Bar mit leeren Whiskyflaschen (mit alkoholfreien Getränken gefüllt) überdimensionale Spielkarten an der Wand aufgemaltes oder echtes Klavier (wenn vorhanden) mit Klavierspieler, Billiardtisch, ...
  • Häuserzeile als Wandverkleidung

Lieder

  • Ich kenne einen Cowboy
  • Jack sitzt in der Küche mit Tina
  • Von den blauen Bergen kommen wir

Zuletzt geändert: